Was kostet dich ein Sabbatical und was passiert danach?

Was kostet dich ein Sabbatical und was passiert danach?

Ein Sabbatical, sprich eine Auszeit vom Job, wird immer populärer und mittlerweile von vielen Unternehmen zur Stabilisierung der Work-life-balance angeboten. Einer der wohl unschlagbarsten Argumente für ein Sabbatical ist, dass Du nach deiner Auszeit weiterhin angestellt bist, keine Lücke in deinem Lebenslauf hast und dein Unternehmen die Beiträge für Sozialleistungen wie Kranken- und Sozialversicherungen während deiner Auszeit weiterhin trägt. Welche unterschiedlichen Finanzierungsmodelle Du für ein Sabbatical in Anspruch nehmen kannst, wie teuer der ganze Spass wird und was genau danach passiert, will ich Dir im Folgenden kurz erläutern:

Wie bereitest Du Dein Sabbatical vor?

Bevor Du dich für ein Sabbatical entscheidest, solltest Du Dir Zeit nehmen, um folgende 4 Fragen für dich zu beantworten:

  • Warum will ich ein Sabbatical machen?
  • Wieviel Monate soll mein Sabbatical dauern?
  • Was darf mein Sabbatical kosten?
  • Wann will ich das Sabbatical nehmen?

Wer weiss, warum er ein Sabbatical machen will bzw. für was er die Zeit nutzen will, findet auch schnell Argumente sein Vorhaben gegenüber dem Chef zu rechtfertigen. Das kann z.B. die lang ersehnte Weltreise sein, seine Doktorarbeit zum Abschluss bringen oder soziales Engagement für ein Charity Projekt leisten. Die Frage der Finanzierung ist von deinen Ausgaben und deinem finanziellen Puffer abhängig und korreliert stark mit der Dauer deiner Auszeit. Hierzu gibt es unterschiedliche Finanzierungsmodelle:

Shorterm Sabbatical 1-3 Monate

Ausgleich durch angesparte Arbeitszeit

Der Ausgleich durch angesparte Arbeitszeiten setzt voraus, dass Du genug Überstunden auf deinem Ausgleichskonto führst. Hast Du genügend Überstunden, kannst Du diese nach Absprache mit deinem Chef in Gleitzeit umwandeln und Dir so eine Auszeit gönnen. Viele Unternehmen setzen jedoch eine Maximalgrenze von möglichen Überstunden pro Jahr und zahlen weiter anfallende Überstunden am Ende des Geschäftsjahres aus.

Bonuszahlungen in Urlaub umwandeln

Einige Unternehmen bieten die Möglichkeit Bonusauszahlungen am Ende des Geschäftsjahres in Urlaub umzuwandeln. Ein Monat zusätzlicher Urlaub kostet dich logischerweise ein Monatsgehalt und wird direkt vom Bruttosatz deiner Bonuszahlung abgezogen. Wie viele Monate Du in Urlaub umwandeln kannst, hängt natürlich von der Höhe deines Bonus ab. Jedoch setzen die meisten Unternehmen auch hier ein Maximallimit an käuflichem Urlaub an.

Middle – Longterm Sabbatical 4-12 Monate

Modell des Teilzeitgehaltes

Sofern Du länger als 2-3 Monate aus deinem Job willst, sind Teilzeitgehälter empfehlenswert. Dabei leistest Du im Voraus 100%igen Arbeitseinsatz, lässt Dir aber dein Gehalt nur anteilig auszahlen. Der Vorteil liegt darin, dass Du über deine Auszeit hinweg ebenfalls anteiliges Einkommen erhältst.

Beispiel: Du möchtest Dir ein 5-monatiges Sabbatical nehmen. Du hast dich entschieden 4 Monate zu 100% zu arbeiten und dieses angesparte Gehalt über den Zeitraum der Auszeit auszahlen zu lassen. In den Ansparmonaten hättest Du nun 400% Bruttoeinkommen verdient. Diese 400% werden Dir nun über die 9 Monate (4 Ansparmonate, 5 Sabbatical Monate) anteilig ausbezahlt. In unserem Beispiel würdest Du nun über 9 Monate anteilig 44,4 % (400% Gehalt / 9 Monate) deines aktuellen Bruttogehaltes erhalten.

Selbstverständlich kannst Du dich auch für Mischformen entscheiden. Du kannst Deine Überstunden und deinen regulären Urlaub nutzen, Bonus in Urlaub umwandeln und zusätzlich noch das Modell des Teilzeitgehaltes in Anspruch nehmen. Wenn Du Dir noch nicht sicher bist, welches Modell am Besten zu Dir passt, lies Dir unbedingt den Punkt der„Nachbereitung“ durch.

Deine Zeit während deines Sabbaticals

Während deines Sabbatical genießt Du hoffentlich dein Leben, folgst deiner Passion und bereitest dich ggf. schon auf die Zeit nach deinem Sabbatical vor. Die meisten Menschen nutzen eine Auszeit um ihren lang ersehnten Traum einer Weltreise zu erfüllen. Je nachdem für welche Kontinente Du dich entscheidest, benötigst Du natürlich unterschiedlich viel Geld pro Monat. In meinem Fall habe ich 6 Monate Südostasien bereist und bin mit einem Haushalt von 1000 € / Monat ganz gut ausgekommen. Allerdings bin ich auch eine „langsam Reisende“ und habe auch viel Zeit am Rechner verbracht, um meine Businessidee catchAwish weiter zu konkretisieren.

Wie bereitest Du ein Sabbatical nach?

Ich will nicht um den heissen Brei reden – die meisten Menschen machen ein Sabbatical, um sich in der Zeit nach ihrer Auszeit neu zu orientieren. Ob es nun ein neuer Job ist oder der Weg in die Selbständigkeit. Ich kenne niemanden der nach seinem Sabbatical der alten Company treu geblieben ist. Hast Du dich für den Weg in die Selbstständigkeit entschieden und willst Du Dich anfangs über das Arbeitslosengeld I über Wasser halten, beachte bitte folgende 2 Punkte:

  • Dir stehen 12 Monate Arbeitslosengeld I rechtlich zu, die Du über 4 Jahre hinweg in Anspruch nehmen kannst. Sofern Du selber gekündigt hast, unterliegt das Arbeitslosengeld einer 3-monatigen Sperrzeit, sodass Du dich erst mal selbst versorgen musst.
  • Dein Arbeitslosengeld ergibt sich aus 60% deines Bruttogehaltes der vorangegangenen 12 Monate. Hattest Du dich nun für das oben genannte Modell des Teilzeitgehaltes entschieden, werden nun 3 Monate volles Gehalt und 9 Monate anteiliges Gehalt von 44,4% angesetzt. Nur aus der Summe dieser 12 Monate stehen Dir also 60% zu. (Bonusauszahlungen finden weiterhin Berücksichtigung)

Und jetzt noch ein ganz heißer Tipp: Falls Du dich für die Variante der Teilzeitzahlungen entschieden hast, die Jahre zuvor aber deutlich mehr Geld zur Verfügung hattest, kannst Du auch eine Gehaltsübersicht der letzten 24 Monate einreichen. Das Arbeitsamt errechnet den Durchschnittssatz der vergangenen 2 Jahre und zahlt davon 60% aus.

Falls Du weitere Tipps hast, dann teil dein Know-how gerne in den Kommentaren – und wenn Du nun Blut geleckt hast und über ein Sabbatical nachdenkst, dann kann ich diesen Schritt nur empfehlen. Go, get inspired by yourself.

Deine Saddia

Titelbild: DariusSankowski via Pixabay

4 Kommentare

  • Ein Tipp. Wenn ihr kündigt und euch auf ALG 1 nach der Rückkehr verlassen wollt nicht schon im Resturlaub los fahren. Erst den ersten Tag Arbeitslosigkeit abwarten und zum Amt gehen "Hallo jetzt bin ich wirklich Arbeitslos!" sagen und danach dann abmelden (einen Tag später online möglich). Ansonsten hat man nur innerhalb der ersten 12 Monate nach Kündigung Anspruch auf ALG 1.
  • […] Boosting Budget: 200€ Der Sales Funnel Beitrag von Jörn Hendrik Ast. Boosting Budget: 30€ Der Sabbatical Beitrag von Saddia. Boosting Budget: 10€ Ein alter überarbeiteter Beitrag mit frischem Bild. Boosting […]
  • Den Sinn von dem Teilzeitgehalt habe ich nicht verstanden. Man kann sich das Geld ja einfach zur Seite zur Seite legen...
  • Hey Christoph, klar kannst Du natürlich auch. Aber wenn Du dir anteilig dein Gehalt auszahlen lässt, dann trägt dein Unternehmen ja auch weiterhin deine Sozialabgaben und in Summe kommst Du auch günstiger weg. In deinen Sabbatmonaten zahlst Du weniger Steuern, weil Du ja auch weniger verdienst....Hoffe, ich konnte deine Frage beantworten?

Was denkst du?

Lerne aus der Praxis

Hier bekommst du kostenlose Erfahrungen von Gründern für Gründer. Lerne, wie du dein Business zum Erfolg bringst.

Sponsoren

Finanzmanagement für kleine Unternehmen

Immer frischer Kaffee für´s Büro

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.