Datafeedr befüllt deinen Affiliate Shop automatisch - so gehts!

Datafeedr befüllt deinen Affiliate Shop automatisch - so gehts!

Mit Wordpress und Woocommerce lässt sich recht simpel ein Shop nachbauen, auch wenn man gar keine eigenen Produkte verkauft. Ein sogenannter Affiliate Shop ist eine charmante Lösung, man hat keinen eigenen Wareneinsatz und kein Risiko, es werden lediglich Produkte anderer Shops und Marken weiterempfohlen.

Wie bei einem echten Online Shop werden Produkte in Kategorien angelegt und mit Produktinformationen sowie Bildern angezeigt. Sobald ein Kunde ein Produkt in den Warenkorb legen möchte, wird dieser weitergeleitet zum Verkäufer-Shop.

Produkte können für dieses Geschäftsmodell manuell angelegt werden. Oder man automatisiert den Import, das Anlegen und das Aktualisieren der Produkte mit Datafeedr.

Wenn du Datafeedr nutzen möchtest, dann nutze den Gutschein LSWW15 und erhalte 15 % dauerhaften Rabatt!

Lass uns im folgenden darauf eingehen, wie die Anwendung von Datafeedr funktioniert und du dir damit deinen eigenen WooCommerce Affiliate Shop für deine Nische aufbauen kannst. 

Die 3 wichtigsten Fragen zum Start: Wie, Wer, Wo

Vorne weg stellen sich ja mal einige Fragen, besonders wenn du noch nicht tief im Thema steckst. Wie funktioniert die Ganze Sache, für wen und für was kann man Datafeedr einsetzen und wo und mit welchen Integrationen geht das?

Wie funktioniert Datafeedr?

Datafeedr bereitet Produktdaten-Feeds der einzelnen Merchants so auf, dass du diese per Plugin in deine Wordpress Seite importieren kannst. Die Funktionsweise ist demnach recht simpel.

Mit dem Wordpress Plugin kannst du filtern, welche Produkte du von welchen Merchants integrieren möchtest. Gemäß dieser Einstellungen werden die Produkte automatisiert angelegt und verwaltet.

Wichtig: Für die Nutzung und die Provisionierung von Produkten eines Partners muss du bei diesem im Affiliate Programm angemeldet sein.

Welche Affiliate Netzwerke, Partner und Produkte sind angebunden?

Datafeedr unterstützt weltweit über 30 Affiliate Netzwerke und knapp 14.000 Merchants aus diversen Branchen. Diese haben wiederum mit ihren Produkt-Feeds knapp 366 Millionen Produkte zur Verfügung gestellt, aus welchen du dir die passenden für deine Website aussuchen kannst.

Hier eine Liste, der wichtigsten deutschen Affiliate Netzwerke:

  • Zanox / Awin
  • affilinet
  • CJ
  • Tradedoubler
  • Webgains
  • Tradetracker
  • Superclix
  • Rakuten Linkshare
  • u.v.m. 
Datafeedr Affiliate Netzwerke

Wo kann ich Datafeedr benutzen?

Datafeedr kannst du in erster Linie für deine Wordpress Website einsetzen und damit Produkte automatisiert für deinen WooCommerce Shop anlegen. Du erstellst also einen Shop auf deiner Website, über welchen du Kunden vermittelst.

Ein weiterer Bereich für welchen du Datafeedr nutzen kannst sind Vergleichstabellen. Du kannst dir beispielsweise ebenfalls Produkte importieren und aus diesen eine Art Preisvergleich für deine Website bauen.

Datafeedr bietet dir demnach tolle Möglichkeiten, deine Website mit Feed-Daten großartig zu erweitern.

Die besten Funktionen von Datafeedr

Das Automation Tool Datafeedr enthält zahlreiche Funktionen. In diesem Absatz werfen wir einen detaillierten Blick auf die einzelnen Features und wie diese dich beim Aufbau deines Affiliate Shops unterstützen.

Filterbare Produktsuche

Mit dem Datafeedr Plugin kannst du Produkte vor dem Import nach Name, Beschreibung, Netzwerk, Merchant, Marke, Preis, Sale Preis, Rabatt, Währung oder Sales Status auflisten. In dieser Vorauswahl triffst du dann die Entscheidung, welche Produkte du später auf deiner Webseite erstellen möchtest.

Datafeedr Produktsuche


Automatische Verwaltung von neuen und alten Produkten

Beim Filtern von Produkten kannst du deine Auswahl als “Saved Searches” speichern. Das hat den Vorteil, dass Datafeedr neue Produkte, die zu dieser Suche passen bei einem Update automatisiert mit aufnimmt.

Andersherum wird bei einem Update auch geprüft, ob das Produkt noch verfügbar ist und die Produktinformationen noch stimmen. Diese Änderungen werden ebenfalls von Datafeedr automatisiert durchgeführt. Sofern ein Merchant ein Produkt entfernt, wird dieses auch auf deiner Webseite durch Datafeedr gelöscht. 

Kein Handling von Data Feeds und programmieren notwendig

Ein besonders wichtiger Punkt für Marketer ist, dass mit Datafeedr keinerlei Programmierkenntnisse benötigt werden. Data-Feeds müssen nicht als CSV oder XML Datei heruntergeladen oder importiert werden, auch fällt das manuelle parsen von großen Datensätzen weg. All diese Schritte werden von Datafeedr im Hintergrund übernommen.

3 API Plans für Datafeedr plus LSWW Rabatt

Je nachdem wie groß du deinen Affiliate Shop aufziehen möchtest und wie häufig API Abfragen deswegen stattfinden gibt es drei API Plans. Die Kosten für diese beginnen bei 29 $ im Monat. 

Datafeedr kosten preise

Mit dem LSWW15 Code sparst du allerdings dauerhaft auf den monatlichen Preis 15 %.

Grundsätzlich unterscheiden sich die Plans nur an der Menge der API Requests, die je nach Anzahl der Produkte benötigt werden. Ein API Request kann bis zu 100 Produktdaten enthalten.

Zur Sicherheit lässt sich Datafeedr in den ersten 30 Tagen auch mit einer Geld-zurück-Garantie testen.

Beispiele: Unsere Erfahrungen mit Datafeedr

Sowohl Christian als auch ich betreiben einen Affiliate Shop mit Datafeedr. Wir geben dir daher hier einen Einblick, wie wir es in unsere Website integriert haben und welche Plugins wir noch als nützlich für den Einsatz mit Datafeedr empfehlen.

Praxisbeispiel Meerdavon

Auf Meerdavon berichtet Heidi, Christians Frau, regelmäßig übers Surfen. Der Blog zählt zu den größten deutschen Surf Blogs für Frauen. Als Ergänzung zum Content bietet der Shop eine Auswahl an nützlichen Surf Artikeln für Frauen.

Christian, gib uns zu Meerdavon ein paar Insights. 

Welchen Tarif nutzt du?

Den Starter Tarif.

Gab es Schwierigkeiten bei der Integration?

Die einzige Schwierigkeit war, dass der Klick immer in einem neuen Fenster/Tab aufgehen sollte, da der Nutzer sonst jedes Mal bereits die Seite verlassen hatte und ein weiteres stöbern kaum möglich war.

Eine Schwierigkeit ist außerdem: Man sieht bei Affiliate Netzwerken wie affilinet usw. nicht, welche Produkte gekauft wurden, nur dass Produkte gekauft wurden. Das macht es schwer herauszufinden, auf welche Produkte optimiert werden soll.

Dein Tipp für Nachmacher?

Wer nicht gleich das komplette Theme auf "Shop" umstellen möchte, der sollte ggf. eine separate Wordpress Installation nutzen. Unter www.meerdavon.com/shop haben wir das so gemacht. Es ist ein eigenes Theme, welches nur für den Shop läuft.

Welche Plugins sind noch im Einsatz?

Um jedes Produkt sofort in der Übersicht in einem neuen Tab zu öffnen, wurde "Improved External Products Pro" von wpovernight.de verwendet.

Kostet $29 einmalig.

Um alte Produkte, die nicht mehr verfügbar sind und die aber bereits indexiert wurde umzuleiten, nutzen wir das Plugin: Redirection

Praxisbeispiel Golfclub-Szene.de

Ebenfalls ein Sport-Blog ist Golfclub Szene. Hier dreht sich alles ums Golf spielen. Der Affiliate Bereich soll die Blog Beiträge ergänzen und das Sortiment aus den größten Golf Online Shops auf einer Website konsolidieren, ähnlich dem Konzept von Stylefruits und Stylight. Der User findet somit mehr Auswahl an einem Ort.

Hier meine Insights, bei der Integration von Datafeedr.

Welchen Tarif nutzt du?

Ich habe Datafeedr im Starter Tarif mit Christian seinem Gutschein LSWW15 im Einsatz. Bisher völlig ausreichend.

Gab es Schwierigkeiten bei der Integration?

Beim Filtern nach Produkten waren zahlreiche Produkte doppelt und zum Teil auch nach falschen Suchbegriffen gelistet. Das ist immer davon abhängig, wie gut die Merchants ihre Feeds führen.

Ich hatte also einiges an manueller Arbeit, bis die “Saved Searches” standen.

Dein Tipp für Nachmacher?

Sich auf wenige Shops konzentrieren und nur die besten Produkte importieren.

Welche Plugins sind noch im Einsatz?

Das Plugin, welches ich zusätzlich empfehlen kann heißt Advanced Bulk Edit. Es ist kostenpflichtig, aber sein Geld durchaus Wert. Damit kann man direkt in Wordpress einzelne Produkte in einer Tabelle bearbeiten, ohne jedes Produkt einzeln aufrufen zu müssen.

Advanced Bulk Edit GOLFCLUB SZENE     WordPress


Außerdem können mit der Bulk Funktion Änderungen an vielen Produkten gleichzeitig und automatisiert übernommen werden, beispielsweise wenn man eine neue Kategorie oder ein neues Custom Field einführt.

Datafeedr Alternativen

Neben Datafeedr gibt es auch weitere Anbieter und Plugins, die dabei helfen, eine Website zu einem Affiliate Shop zu verwandeln. Zum Beispiel nutzt Christian WooZone für seinen Zubehör-Shop bei Happy Coffee. Darüber hinaus gibt es noch WP All Import, welches ich zunächst im Einsatz hatte und EffectIO für Woocommerce, welches ich nur von der Recherche kenne.

Erfahrungen mit WooZone

Das Tool ist auf die Amazon Schnittstelle spezialisiert. Möchtest du also einen Affiliate Shop rund um Produkte von Amazon anbieten, kann sich WooZone eignen.

Jedoch ist der Prozess nicht so toll gelöst, da die Experience unterbrochen wird. Der Kunde ist sich bis zum Ende nicht bewusst, dass er was bei Amazon kauft und soll da den Checkout machen.

Besser funktioniert es, wenn man dem Leser von vornherein sagt, wo er das Produkt bei Amazon kaufen kann und dann dort auch den Kauf bewusst ausführt. 

Der WooZone Prozess hat die Conversion nicht verbessert, die direkte Verlinkung zu Amazon aber schon.

Erfahrungen mit WP All Import

Der Import von CSV und XML-Dateien mit dem Produkt Feed ist bei WP All Import smart umgesetzt worden. Per Drag and Drop kann man bestimmen, welche Zeilen im Produktfeed welchem Feld zugeordnet werden sollen. Das hat soweit auch ordentlich geklappt.

Mit der Automatisierung hatte ich beim Einrichten allerdings meine Schwierigkeiten. Zwar kann ein Cron-job für das Updaten der Importdatei angelegt werden, da ich die Importdatei damals zuvor bearbeitet hatte, war die Möglichkeit jedoch nicht so sinnvoll.

Datafeedr löst das ganze charmanter, indem die Saved Searches definieren, welche Produkte bei einem Import und Update berücksichtigt werden sollen.

Vom Preis her lässt sich WP All Import mit einer Einmalzahlung erwerben. Das bedeutet anfangs eine höhere Ausgabe. Wer das Tool nur einmal testen möchte, hat ebenfalls eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie ist aber ansonsten auch bei Datafeedr mit einem günstigen Monatspreis für wenige Monate besser aufgehoben.

Erfahrungen mit EffectIO

Spezialisiert auf WooCommerce bietet EffetIO den Import für CSV-Files an. Es gibt sowohl eine Single Product Licence als auch ein Abo-Modell als Club-Member. Der Preis ist im Vergleich mit Datafeedr günstiger.

EffectIO hat ebenfalls die Möglichkeit die Daten aus dem Produtkfeed mit den Feldern in WooCommerce zu mappen. Das Aktualisieren des Produktfeeds über einen Cron-Job ist bei EffectIO anders als bei Datafeedr nicht möglich.

Fazit: Klasse Usability für Marketer ohne Programmier-Kenntnisse

Es geht nicht ums Verkaufen, sondern ums weiterempfehlen. Das Anbieten von Produkten als eigener Affiliate Shop oder als Zusatzangebot auf der Webseite kann zudem einen großartigen Mehrwert für die User bedeuten. Datafeedr ist für diesen Anwendungsfall bestens mit seinen Features geeignet.

Die wichtigsten Merkmale, warum wir auf dieses Tool setzen nochmal zusammengefasst:

  1. Einfache Anwendung ohne Mapping und Programmierung
  2. Riesige Auswahl an Netzwerken, Partnern und Produkten
  3. Automatisierte Updates für Produktinformationen und Produkte

Hier nochmal der Gutschein-Code LSWW15 mit welchem du 15 Prozent dauerhaft auf den monatlich Preis bekommst, wenn du dich hier anmeldest.

4 Kommentare

  • Super Artikel, ich arbeite immer mit wpimport aber das sieht auch nicht schlecht aus.
  • wie sieht das denn mit der Anzahl der Abfragen per Monat aus - danach richtet sich ja das Paket/PAketpreis? Wenn man z.B. einen Affiliateshop mit ca. 50 Produkten über die Schnittstelle hat aus unterschiedlichen Netzwerken? Und wie kann ich herausfinden ob z.B. ein neuer Merchant in den Netzwerken drin ist der genau mein Produkt auch hat - den würde ich ja aufnehmen wollen im Shop - werde ich darüber auch informiert oder muss ich ständig selbst die Netzwerke überprüfen?

    Ansonsten hört sich das ja schon recht interessant an. Muss ich dann auch über Euren Link gehen mit dem Couponcode oder reicht es wenn ich den dort nur eingebe?

    Fragen über Fragen......

    Gruss

    Marc
  • Hey Marc,

    es reicht, wenn du unsere Code bei der Buchung eingibst. Ich selbst bin irgendwann wieder auf den niedrigeren Tarif gegangen, weil ich beschlossen hab, dass eine Aktualisierung alle 10 Tage ausreicht. Neue Shops findet der nicht automatisch, aber du kannst "Suchen" definieren (z.B: "T-Shirts gelb") und der baut dann immer alle aktuell verfügbaren gelben T-Shirts in deinen Shop ein.
    Hoffe das hilft.
  • Interessante Import Lösung! Noch nie davon gehört. Habe meine eigenen Affiliate Shops immer manuell erstellt. Klingt nach Zeitsparen. Werde mir datafeedr mal genau angucken. Danke!

    VG
    Max

Was denkst du?

Lerne aus der Praxis

Hier bekommst du kostenlose Erfahrungen von Gründern für Gründer. Lerne, wie du dein Business zum Erfolg bringst.

Sponsoren

Finanzmanagement für kleine Unternehmen

Immer frischer Kaffee für´s Büro

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.