Case Study: Wie ich eine SEO Seite von Tag 1 an aufbaue

Case Study: Wie ich eine SEO Seite von Tag 1 an aufbaue

SEO Optimierung gehört nach wie vor zu den wichtigsten Disziplinen im Marketing Mix von Online Geschäftsmodellen. Das Ziel dieser Case Study ist, die Ranking-Entwicklung der neu-registrierten Domain marketingheld.com zu verfolgen und Schritt für Schritt nachvollziehbar zu machen. Ich gehe der zentralen Frage nach:

Wie schnell kann man eine neue Domain mit unregelmäßigem, aber hochwertigen Content ranken?

marketingheld-banner
So begrüßt die Seite marketingheld.com aktuell seine Besucher

Die Domain wurde dieses Jahr registriert und fängt bei Null an. Also es gibt keine bestehende Domain bzw. Page Authority oder Backlinks. Grundsätzlich gehe ich folgendermaßen vor:

  1. Keyword Research und Wettbewerbsanalyse
  2. Content Erstellung
  3. ON-Page SEO Optimierung
  4. Link Building / Content Marketing

 

SEO Optimierung und der Google Algorithmus

Das Thema SEO Optimierung ist seit den Anfängen von Google heiß diskutiert. Immer wieder liest man von neuen Strategien, von White-Hat und Black-Hat SEO, von den neuesten Google Algorithmen Updates und viele Posts mit Tipps & Strategien zur SEO Optimierung einer Domain. Auch Christian hat hier bei LSWW bereits vor einiger Zeit einen SEO Guide für Startups veröffentlicht.

Jedes Update von Googles Algorithmen ist hart gegen unsaubere Methoden der SEO Optimierung vorgegangen und wird es aller Wahrscheinlichkeit auch in Zukunft tun. Matt Cutts, Chefentwickler im Web-Spam-Team von Google, sagt es so:

„Great site content along with the back-links that content naturally attracts is what will help you rank well and bring the search traffic you need. By creating high quality content for your site, you are providing exactly what visitors are looking for, and if they like your content, they are more likely to bookmark it, link to it, and share it with others, so good content just naturally generates quality incoming links.“ – Matt Cutts

Inzwischen gibt es also eigentlich nur noch eine Strategie, mit der man eine Domain langfristig ranken kann: Großartiger Content und Backlinks.

Wer schreibt hier?

Hallo, ich bin Julius und beschäftige ich mich seit ungefähr zehn Jahren mit Themen im Digitalen Marketing Bereich, insbesondere mit WordPress, SEO, PPC, Analytics und Tag Management. Nach meinem Studium habe ich einen kurzen Ausflug in eine Digitale Marketing Agentur gemacht, bin dann auf eine Weltreise gegangen und arbeite seitdem als Freelancer.

Immer wieder mache ich SEO Kampagnen für meine Kunden, die sich alle im Bereich des Einzelhandels oder Gewerbes bewegen. Diese Kampagnen sind alle Local SEO Kampagnen, also Kampagnen die Seiten für eine bestimmte Stadt, Ort oder Region optimieren.

Die meisten Domains mit denen ich arbeite gibt es schon seit Jahren und haben ein passables Backlink Profil durch Review Portale, Lieferanten, Shopping Center in denen Filialen ansässig sind, uvm.

Das Ranken einer solchen Domain ist in der Regel relativ leicht, da man im Bereich Local SEO wenig qualitative Konkurrenz hat. Häufig reichen kürzere, gut optimierte Texte, um für ein lokales Keyword bei Google auf Seite 1 zu kommen.

Ich möchte seit einiger Zeit aus dem Freelancer Bereich heraus und so kam die Idee zu Marketing Held, einer DIY Seite für Menschen, die wenig Erfahrung im Bereich des Digitalen Marketings haben und sich Wissen mit anschaulichen Anleitungen aneignen wollen.

Auch wenn ich mich mit SEO gut auskenne, habe ich noch nie eine frische Domain gerankt. Mich hat der berufliche Ehrgeiz gepackt und in dieser Reihe möchte ich transparent darüber berichten, wie viel Zeit und Arbeit es kostet eine neue Domain zu ranken.

Grundsätzlich arbeite ich an der Seite nebenberuflich mit einem Zeiteinsatz von circa 16 Stunden pro Woche.

Skizze meiner SEO Strategie

Schritt 1 – Keyword Recherche

Im Vorfeld brainstorme ich eine kleine Keyword Liste per Hand und benutze SECockpit, um meine Liste zu erweitern und anschließend zu analysieren, wie viel Konkurrenz ich für ein Keyword habe.

seo optimierung secockpit
SEO Optimierung – Blick in SECockpit

Bevor ich kostenpflichtige Tools benutzt habe, die mir die Arbeit etwas abnehmen, habe ich den gleichen Prozess mit ubersuggest und dem Google Keyword Planner gemacht. Danach habe ich die Konkurrenz mit SEOQuake oder der MOZbar abgeklopft. Man erhält prinzipiell die gleichen Daten, da sich SECockpit die Datensätze auch nur per API Schnittstelle rauszieht und sie grafisch aufbereitet. Das ist komfortabler und schneller, aber nicht besser. Also bevor sich jemand dazu entschließt ein teures Tool zu kaufen: Du kannst die gleichen Ergebnisse mit kostenfreien Alternativen erzielen.

Die 30 Sekunden Konkurrenz Analyse:

  • PA & DA. Wie stark ist die Page und Domain Authority der Konkurrenz. Wenn in der Top 10 nur Seiten mit hohem PA / DA sind, dann geht es weiter zum nächsten Keyword.

Wenn ich ein Keyword gefunden habe, dass ein vernünftiges Suchvolumen und eine geringe bis mittelmäßige Konkurrenz hat, dann mache ich eine Detail-Analyse der Top 10 Suchergebnisse.

Detail Analyse:

  • Quantität der Backlinks. Wie viele einzigartige Backlinks erhält die Seite, die ich outranken möchte.
  • Qualität der Backlinks. Wie hoch ist der PA & DA der verlinkenden Domains.
  • Alter der Domain. Obwohl das Domain-Alter zunehmend weniger Einfluss auf SEO Optimierung hat, spielt es immer noch eine Rolle.
  • Stärke des Contents. Als letztes bewerte ich den Content (schlecht/mittel/gut) und schätze ein, wie wahrscheinlich es ist, dass ich es besser machen kann.

 

Schritt 2 – Content Erstellung

Ein schönes Beispiel aus dem englischsprachigem Raum ist Brian Dean von Backlinko, der mit seinem qualitativ sehr hochwertigen Content extrem gut rankt und seine Konkurrenz für die jeweiligen Keywords innerhalb des Themenfeldes Suchmaschinenoptimierung weitgehend verdrängt hat.

Keywords innerhalb der Suchmaschinenoptimierung sind sehr schwierig zu ranken, insbesondere für eine neuen Domain, da diese Keywords schon seit jeher von guten SEOlern besetzt wurden. Daher ist die Leistung von Brian erheblich.

Brian’s Strategie ist dabei ziemlich einfach:

  1. Finde linkbaren Content innerhalb deines Themenfeldes.
  2. Stelle dir den Content der Konkurrenz als Haus vor und mache aus deinem ein Hochhaus.
  3. Promote deinen Content und generiere Backlinks.

 

Durch die hohe Konkurrenz auf dem englischen Markt ist englischer Content durchschnittlich besser als deutscher. Und das ist super für uns!

Denn extrem guten Content bei Google zu verdrängen, der im schlimmsten Fall auch noch regelmäßig geupdatet wird, ist nahezu unmöglich. Zumindest mit kleinen Domains. In vielen Bereichen im deutschen Raum ist da allerdings noch etwas Luft.

Grundsätzlich gehe ich mit der Einstellung heran, dass ich am Ende den besten und relevantesten Artikel für ein jeweiliges Keyword publiziert habe. Das ist natürlich eine subjektive Einschätzung.

Dazu versuche ich den bestehen Content länger, aktueller, besser designed und/oder tiefer zu machen

Es geht darum Content zu erstellen, der die Konkurrenz im Regen stehen lässt, um erfolgreich zu ranken und langfristig seine Position verteidigen zu können.

Schritt 3 – ON-PAGE SEO OPTIMIERUNG

  • Keyword in Titel, Meta Description und URL.
  • Keyword einige Male in Überschriften
  • Keyword Dichte zwischen 1% und 2.5%
  • Keyword in ALT Tags von Bildern
  • Einige Content relevante interne und externe Links

Dazu mixe ich noch ein paar Variationen meines Hauptkeywords und einige Long Tail Keywords in den Text und damit bin ich fertig.

Das ist alles kein Hexenwerk und aus meiner Erfahrung reicht es, Yoast glücklich zu machen, um vernünftig zu ranken, wenn man vergleichbar besseren Content und ein besseres Backlink Profil hat als die Konkurrenz.

Schritt 4 – Linkbuilding

Der letzte, wichtigste und mit Abstand nervigste Teil einer erfolgreichen SEO-Strategie: Backlinks. Theoretisch kann man sich einbilden, dass sein eigener Content so genial ist, dass Leute freiwillig auf ihn verlinken (wenn sie ihn denn finden) und sich einfach zurücklehnen. Praktisch funktioniert das eigentlich nie.

„You can publish amazing stuff all day long… but if no one reads it, you’re wasting your time“ – Brian Dean.

Es bleibt einem nicht viel anderes übrig, als massiv seinen Content zu promoten und regelmäßig nach Links zu betteln. Eine gute Methode ist, sich mit einem Tool wie Open Site Explorer die Backlinks der Konkurrenz anzuschauen und die verlinkenden Webseiten Betreiber anzusprechen, ob sie auch auf deinen (besseren) Content verlinken würden. Die Chancen sind höher als bei einer totalen Kalt-Akquise, da sie ja bereits auf ähnlichen Content deiner Konkurrenz verlinkt haben.

Eine einfachere, aber arbeitsintensivere Methode ist es, Gast-Artikel zu schreiben. Eine neue Webseite kommt um diese Methode zur SEO Optimierung kaum herum.

Außerdem hinterlasse ich regelmäßig No-Follow Blog & Foren Kommentare auf Nischen relevanten Seiten. Auch wenn dies ein minimaler Ranking Faktor ist, kostet er weder viel Zeit noch Arbeit und am Anfang kann man jedes SEO Signal gut gebrauchen.

Case Study: Marketingheld – Monat 1

Im ersten Monat ist in Bezug auf SEO Optimierung noch nicht viel passiert. Die Domain wurde am 12.08 registriert und nachdem ich den Blog erstellt habe, kam Google Ende September das Erste Mal vorbei, um die Seite zu indexieren. Zum Zeitpunkt dieses Artikels waren noch keine Backlinks (follow/no-follow) vorhanden und es gibt nahezu keinen Traffic.

SEO Optimierung - Indexierte SEO Seiten von Marketingheld
SEO Optimierung – Indexierte SEO Seiten von Marketingheld

Ich war bis vor kurzem noch mit dem letzten Bug-Fixing der Seite beschäftigt und bin immer wieder in JavaScript Probleme gelaufen, die mich viel Zeit gekostet haben. Ich hoffe alles funktioniert jetzt auf den gängigen Browsern. Falls nicht freue ich mich über einen Hinweis.

Linkbuilding

Ich hatte wenig Zeit diesen Monat und konnte mich nicht um ein aktives Linkbuilding kümmern. Ich habe eine Handvoll no-follow Kommentare auf relevanten Blogs hinterlassen. Außerdem habe ich zwei Blogger angeschrieben, um sie auf meinen Content aufmerksam zu machen und mich um einen Backlink bemüht. Das war in beiden Fällen erfolglos. Das überrascht mich kaum. Ähnliche Bemühungen bei Kunden Projekten hatten eine Erfolgsquote von circa 5%.

Rankings

Eine kleine Überraschung gab es letzte Woche, mein Artikel zum Google Tag Manager ist auf Position 90 eingestiegen, was mich positiv überrascht hat. Eigentlich ist es eher unwahrscheinlich so schnell ein Ranking unter den Top100 zu bekommen.

SEO Optmierung: Rank Tracking im Monat 1
SEO Optmierung: Rank Tracking im Monat 1

Ansonsten ranke für keines meiner Hauptkeywords.

Traffic

Hier gehe ich nur auf meinen organischen Suchtraffic ein. Direct Traffic und Referrals zählen nicht für diese Case Study.

Dies sind die aktuellen Zahlen der letzten 28 Tage.

Die Suchanalyse gehört zu den Grundlagen der SEO Optimierung
Die Suchanalyse gehört zu den Grundlagen der SEO Optimierung

Ich generiere 0-2 Klicks pro Tag für einige Long-Long-Long-Long-Tail Keywords.

Wie gehts weiter?

Ich plane zwei weitere Artikel für den nächsten Monat. Aufbauend auf meinem WordPress Plugins Artikel, der sich kritisch mit dem negativen Einfluss von Plugins auf Ladezeiten auseinandersetzt, möchte ich zwei Anleitungen zum Finetuning von PageSpeeds publizieren.

Das sollte mir im nächsten Monat genügend Zeit geben, um aktiv Linkbuilding zu betreiben. Ich werde versuchen alles lückenlos zu dokumentieren und Anfang November darüber berichten.

Ich freue mich über Fragen und Anregungen. Hinterlasse einen Kommentar und wir können uns austauschen.

10 Kommentare

  • Ein sehr informativer und interessanter Beitrag! Hier kann man viel lernen. Danke für die Mühe, die Sie gemacht haben, um das alles zusammenzutragen und aufzuschreiben. Viele Grüße und macht weiter so.

    Lg Tren
  • […] Monat schreibe ich ein detailliertes Update zu meiner Case Study: Wie ich eine SEO Seite von Tag 1 aufbaue. Ich gehe der Frage nach, wie schnell man eine Domain mit hochwertigem, aber unregelmäßigem […]
  • Hallo Julius,

    hast du einen Tipp für mich um "schlechte" Backlinks zu identifizieren und diese zu löschen?

    Freue mich auf deine Antwort
  • Hi Dan,
    vermutest du nur schlechte Backlinks? Normalerweise bekommst du eine Warnung von den Google Webmaster Tools, dass du abgestraft worden bist. Wenn du GWT nicht installiert hast, dann solltest du das nachholen. Dort kannst du schauen wer auf deine Seite linked und schlechte Links identifizieren. Auch kannst du hier Googles https://www.google.com/webmasters/tools/disavow-links-main" rel="nofollow">disavow tool benutzen. Dieses Tool ermöglicht dir eine Text Datei hochzuladen, in der du Google mitteilst, welche Links nicht weiter beachtet werden sollen. Google empfiehlt allerdings zusätzlich, dass man die Webmaster der entsprechenden Seiten ansprechen sollte und darum bittet, dass der Link entfernt wird.

    "Schlechte Links" musst du leider von Hand identifizeren. Etwas einfacher, als mit den GWT, geht das mit einem professionellen Tool, wie https://ahrefs.com/, aber das kostet natürlich etwas.

    Wenn deine Domain sehr viele schlechte Links hat, dann ist es häufig einfacher und schneller, die Webseite auf eine neue Domain umzuziehen und von vorne anzufangen.
  • Mit welchem Tool (am besten kostenlos) misst du die Page and Domain Authority und was wäre für dich ein guter Wert um in Konkurrenz zu treten?
  • Dafür eignet sich die Mozbar am besten. Da bekommst du die beiden Werte direkt angezeigt.

Was denkst du?

Lerne aus der Praxis

Hier bekommst du kostenlose Erfahrungen von Gründern für Gründer. Lerne, wie du dein Business zum Erfolg bringst.

Sponsoren

Finanzmanagement für kleine Unternehmen

Immer frischer Kaffee für´s Büro

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.